Endlich Anarchie!
Unter dieser Nummer sind Sie ab sofort bei Verfassungsschutz, BND, BKA, usw registriert. Bitte drucken Sie diese Graphik aus und befestigen Sie sie - z.B. mithilfe eines Piercings - deutlich sichtbar auf Ihrer Stirn. Ihre IP Adresse
Die bleibt jetzt für ein halbes Jahr gespeichert. Und alle Seiten, die Sie besuchen, auch (puuh, schämen Sie sich!)
 

Dank des aufopferungsvollen Einsatzes der internationalen Hochfinanz haben wir endlich Anarchie! Banken werden wie selbstverständlich verstaatlicht, Autofirmen flehen darum, ein Szenario, das man vor kurzem noch nicht mal zu denken gewagt hätte, ohne befürchten zu müssen, vom Verfassungsschutz observiert zu werden.
Bestenfalls wäre man ausgelacht worden! Und zwar von den gleichen Leuten, die jetzt um Geld betteln.

So eine richtig schöne Anarchie ist das allerdings nicht, sondern eher organisiertes Verbrechen international agierender und agitierender Konzerne, deren Manager und Investoren den Hals anscheinend nie voll genug kriegen. Die anderen gucken in die Röhre (neuerdings vermehrt auch auf Flachbildschirme) und verdummen so langsam, während Politiker aller Herren Länder und Couleur krampfhaft bemüht sind, zumindest bei den Wählern den Anschein zu wahren, noch Herr des Geschehens zu sein.

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben. (George Bernhard Shaw)

Wenn man sich den Zustand dieser Welt anschaut und dabei als Richtschnur den gesunden Menschenverstand anlegt, landet man zwangsläufig im Irrenhaus.
Der einzige Grund, weshalb man bisher noch nicht eingeliefert wurde, ist der, dass man schon längst dort ist! Die Geburtsurkunde ist nämlich gleichzeitig der Einlieferungsschein.

Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. (Douglas Adams)

Wir haben zwar ein paar hundert Staaten auf dieser Welt, aber regiert werden die meisten in Wahrheit nicht von ihren Politikern, sondern von einer internationalen Mafia von - sagen wir mal - 10.000 sogenannten Leistungsträgern.
Diese Oberen Zehntausend sind zum Großteil psychisch schwer kranke Menschen, denen dringend geholfen werden müsste. Der Sinn des Lebens besteht für die nur noch darin, immer noch mehr Geld anzuhäufen, obwohl sie schon mehr haben, als sie in ihrem ganzen restlichen Leben ausgeben könnten, selbst wenn sie ein Methusalem-Alter erreichten.
Denen genügen auch keine 5% Redite im Jahr, nein, das müssen schon 25% sein! Um dieses Ziel zu erreichen, wird dann rigoros vorgegangen, zur Not auch über Leichen, dafür gibt es ja zahlreiche Beispiele.
Dass dabei die ganze Welt zerstört wird, ist auch egal, was soll's, solang ich lebe, wird sie schon noch halten.

Unveränderliche Gesetze der menschlichen Natur

  • Dummheit
  • Egoismus
  • Geilheit
Das sind die Dinge, die sich niemals ändern werden, egal was sich sonst alles verändert. Menschen ändern nie ihre grundlegende Natur. Sie sammeln höchstens noch mehr Blödsinniges an, das es ihnen erlaubt, ihre Dummheit, ihren Egoismus und ihre Geilheit auszuleben. So betrachtet ist es ein Kinderspiel, die Zukunft vorherzusagen. (Scott Adams)

Aber mal im Ernst: wir schreiben mittlerweile das dritte Jahrtausend(!) nach Christi Geburt, und, was hat sich geändert seitdem?
Nun, Jesus wäre heute kein Religionsstifter mehr, sondern ein Terrorist! War er damals übrigens auch schon, also hat sich gar nichts geändert?
Doch: es gibt heute bessere Abhörtechniken, und Online-Durchsuchung gab's damals auch noch nicht, sonst hätten die den schneller gefasst und er hätte nicht soviel Unheil anrichten können (Kreuzzüge, Hexenverbrennungen, Volksverdummung etc).

Unser Problem besteht darin, dass kein Staat dieser Welt über ein wirklich gebildetes Volk verfügt und auch gar kein Interesse da dran hat, weil kein Staat in seiner jetzigen Form mit einem gebildeten Volk überleben würde.

Wenn Wissen Macht ist und alle Macht vom Volke ausgeht, muss das Volk folglich über ein gewisses Wissen verfügen, um diese Macht ausüben zu können.
Und genau da hapert es weltweit.

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Zarko Petan)

Insbesondere hätte es die globale Mafia auch nicht so leicht, ihre Ziele durchzudrücken.

Z.B. der Irak-Krieg (reloaded): wie mittlerweile auch dem Letzten klargeworden sein dürfte, ging es dabei nicht um die Bekämpfung des Terrors, oder gar die Verbreitung von Demokratie, Menschenrechten und Wohlstand, sondern darum, der amerikanischen Ölindustrie den Zugriff auf nicht unbedeutende Erdölvorkommen im sich abzeichnenden globalen Verteilungskampf zu sichern. Sprich: um die Geldbeutel einiger Firmen-Vorstände, Aktionäre und Fontmanager (zu Deutsch: Heuschrecken) weiter zu füllen, wird schon mal ein vollkommen unsinniger und völkerrechtwidriger Krieg angefangen.

Wenn der Zweck die Mittel heiligt, dann ist der Zweck unheilig. (Karl Marx)

Marx ist tot, es lebe Jesus! (Norbert Blüm)

Davon ab, dass alle Kriege sinnlos sind und schon immer waren (mir ist zumindest kein sinnvoller Krieg bekannt; wer dennoch einen kennt, kann ihn mir ja mailen, ich werde ihn umgehend hier veröffentlichen), wird dieser dann noch mit einer Argumentationskette begründet, die dermaßen hanebüchen ist, dass man schon von Beleidigung des gesunden Menschenverstandes reden muss.

Unsichtbar wird die Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat. (Bertolt Brecht)

Außer dem amerikanischen Ex-Präsidenten, dessen Gesichtsausdruck mitunter fatal an eine nicht sonderlich intelligent dreinblickende Hunderasse erinnert (man verzeihe mir diesen Vergleich, ich wollte hier keine Hunderasse beleidigen), weil er sein letztes Quentchen Hirn, das er bei seiner Geburt vielleicht noch besaß, im Laufe seines Lebens durch Whiskey und Koks weggeblasen haben muss, hat an diese Argumentation ja auch niemand wirklich geglaubt. Außer dem Merkel vielleicht, das hätte ja sogar noch mitgemacht.

Können Sie sich vorstellen, wie sehr es wehtut zu wissen, dass Papas Vorstellung eines perfekten Sohnes Al Gore war? (George Bush)

Saddam musste dran glauben, weil er zwar Öl, aber keine Massenvernichtungswaffen zu dessen Verteidigung besaß.
Dass durch diesen Krieg der internationale Terrorismus und in Folge auch der Kampf der Kulturen weiter angeheizt würden, wurde dabei billigend in Kauf genommen. Vielleicht kann man ja noch ein paar Milliarden mit Waffen und Sicherheitstechnik verdienen und die demokratischen Grundrechte für das Volk weiter einschränken, damit man es, falls es irgendwann mal revoltieren sollte, auch gleich unter Kontrolle hat.
Und das Tollste ist: eben dieses (wie gesagt, nicht sonderlich gebildete) Volk bezahlt das Ganze auch noch. Freiwillig!

Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave. (Aristodeles)

Wer jetzt denkt, ich übertreibe hier mal wieder ein bisschen, dem empfehle ich den Film Confronting the Evidence (Beweise auf den Tisch) von Jimmy Walter, ein abendfüllender Krimi.

Und wie es in Europa weitergeht, erklärt Dr. Karl A. Schachtschneider in einem Vortrag zur EU-Verfassung (Lissabon-Vertrag). Es sind zwar insgesamt 10 Teile, aber sie lohnen sich, ein abendfüllendes Bildungsprogramm.

Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu verlieren. (Gotthold Ephraim Lessing)

Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, dass wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden. (Douglas Adams)

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. (Aristoteles)

 

Kontakt: webmaster@arnarscho.de

Mehr itate